Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fibroblast growth factor 23

Synonym: Fibroblasten-Wachstumsfaktor 23, Phosphatonin

1 Definition

Fibroblast growth factor 23, kurz FGF23, ist ein Protein aus der FGF-Familie, das für den Phosphatstoffwechsel verantwortlich ist.

2 Biosynthese

Die Synthese von FGF23 erfolgt physiologisch in den Osteozyten des Knochengewebes sowie pathologisch bei manchen mesenchymalen Tumoren

3 Wirkung

FGF23 hat durch Hemmung der 1-alpha-Hydroxylase und Stimulation der 24-Hydroxylase eine hemmende Wirkung auf die Calcitriolsynthese und die renale Phosphatreabsorption. Das Protein senkt insgesamt die Serumkonzentration von Phosphat. Seine Affinität zum FGF-Rezeptor 1 wird durch das Proteohormon Klotho gesteigert. Das führt zu einer vermehrten Reabsorption von Ca2+ durch Aktivierung des TRPV5-Kanals.

Verminderte Klotho- und FGF23-Spiegel verstärken Alterungserscheinungen.

4 Klinik

Die Erhöhung von FGF bei fortschreitender Nierenerkrankung und dessen Verwendung als Marker ist Bestandteil aktueller Forschung.

5 Quellen

  • Physiologie des Menschen, Springer Verlag

Tags: ,

Fachgebiete: Biochemie

Gast
Warum verstärkte Alterserscheinungen bei vermindertem FGF23-Spiegel - ist dies nicht bei erhöhtem Spiegel der Fall?
#1 am 04.02.2017 von Gast (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

13.654 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: