Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Endopeptidase

Synonyme: Proteinase, Endoprotease, Endokinase (obsolet)
Englisch: endopeptidase

1 Definition

Endopeptidasen sind zur Gruppe III der EC-Klassifikation gehörige Enzyme, die die hydrolytische Spaltung von Peptidbindungen im Inneren einer Peptidkette katalysieren und damit Peptide in kleinere Fragmente zerlegen, die von Exopeptidasen in einzelne Aminosäuren aufgeschlossen werden können. Die Endopeptidase ist eine typische Serinprotease.

Bedeutende Vertreter der Endopeptidasen sind Pepsin, Trypsin, Plasmin oder Chymotrypsin.

2 Medizingeschichte

Die Endopeptidase wurde vom russischen Physiologen und Nobelpreisträger Ivan Petrovic Pavlov (1849-1936) entdeckt. Er nannte das Enzym zunächst "Endokinase". Da es sich bei der Reaktion jedoch um eine Hydrolyse handelte und nicht um eine Phosphorylierung, wurde der Name Endopeptidase eingeführt.

Diese Seite wurde zuletzt am 28. Januar 2021 um 19:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.17 ø)

40.052 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: