Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Plasmin

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

Englisch: plasmin

1 Definition

Plasmin ist ein Bestandteil des Blutserums. Es entsteht durch die Aktivierung des im Blutplasma vorkommenden Vorläuferproteins Plasminogen und spaltet Fibrin in kleinere molekulare Einheiten.

2 Biochemie

Plasmin ist wie Trypsin oder Elastase eine Endopeptidase und gehört zur Gruppe der Serin-Proteasen. Das Enzym katalysiert die Hydrolyse von Peptidbindungen und zerlegt dadurch Proteine in kleinere Peptidfragmente.

Die Aktivierung des Plasminogens zu Plasmin erfolgt durch tPA, Kallikrein, Urokinase, Thrombin, Fibrin und Faktor XII.

Zirkulierendes Plasmin wird durch Alpha2-Antiplasmin gehemmt. Im klinischen Alltag kann eine Hemmung von Plasmin mittels Tranexamsäure einer Hyperfibrinolyse entgegenwirken.

3 Funktion

Die wichtigste Funktion des Plasmins ist die Spaltung von Fibrin und Fibrinogen, der löslichen Vorstufe des Fibrins. Dabei entstehen Fibrinogenspaltprodukte, die ihrerseits die Fibrinvernetzung hemmen.

Diese Seite wurde zuletzt am 2. März 2021 um 16:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (2.5 ø)

55.533 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: