Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Phosphatgruppe

(Weitergeleitet von Phosphat)

Englisch: phosphate group

1 Definition

Als Phosphatgruppe bezeichnet man das dreifach deprotonierte Salz der Phosphorsäure mit der Summenformel PO43-.

Phosphatgruppen werden unter physiologischen Bedingungen benutzt, um Biomoleküle zu aktivieren oder Energie in biochemischen Reaktionen zu übertragen.

2 Pathophysiologie

Phosphate spielen bei der Bildung von Konkrementen (z.B. Nierensteinen) ein wichtige Rolle. Phosphatsalze kristallisieren in bestimmten pH-Wert-Bereichen, wenn ihr Löslichkeitsprodukt überschritten wird und unterhalten dadurch die Steinbildung. Typische Phosphatsalze, die sich in Konkrementen nachweisen lassen, sind:

  • Kalziumphosphat
  • Magnesiumammoniumphosphat (Struvit)
  • Magnesiumhydrogenphosphat (Newberyit)

3 Labormedizin

In der Labormedizin wird anorganisches Phosphat vornehmlich im Serum bestimmt (Serumphosphat). Da das Serumphosphat jedoch starken Schwankungen im Tagesverlauf unterliegt, kann zusätzlich die Bestimmung von anorganischem Phosphat im 24-h-Sammelurin erfolgen.

3.1 Serumphosphat

siehe auch: Serumphosphat

3.2 Phosphat im Sammelurin

Der Referenzbereich für Phosphat im 24-h-Sammelurin beträgt 13 bis 44 mmol/Tag.

Eine vermehrte Ausscheidung von Phosphat im Urin wird als Hyperphosphaturie, eine verminderte Ausscheidung als Hypophosphaturie bezeichnet.

siehe auch: Phosphaturie

4 Skript

5 Literatur

  • Laborlexikon.de; abgerufen am 29.04.2021

Diese Seite wurde zuletzt am 29. April 2021 um 15:12 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

26 Wertungen (3.08 ø)

67.160 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: