Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Osteoblastom

Englisch: osteoblastoma

1 Definition

Das Osteoblastom ist ein im Regelfall benigner Knochentumor, der von den Osteoblasten ausgeht.

2 Epidemiologie

Das Osteoblastom manifestiert sich am häufigsten zwischen dem zehnten und dem 35. Lebensjahr, wobei Frauen seltener betroffen sind als Männer. Das Osteoblastom macht etwa 1% der Knochentumoren und 5% aller Wirbeltumoren aus.

3 Ätiologie

Die Ursache für die Entstehung von Osteoblastomen ist unbekannt.

4 Einteilung

Osteoblastome kommen als gutartige, genuine Osteoblastome und als aggressiv wachsende maligne Osteoblastome vor. Letztere treten jedoch deutlich seltener auf.

5 Lokalisation

Man findet das Osteoblastom vor allem in den Metaphysen und Diaphysen der langen Röhrenknochen, insbesondere von Femur und Tibia, sowie in den dorsalen Anteilen der Wirbelsäule.

6 Klinik

Die betroffenen Patienten klagen über zunehmende Schmerzen, die vor allem in Ruhe auftreten.

7 Histopathologie

Histologisch ähneln Osteoblastome dem Osteoid-Osteom. Sie produzieren Osteoid und primitiven Geflechtknochen mit fibrovaskulärem Bindegewebe. Obwohl das Osteoblastom normalerweise als benigne eingestuft wird, gibt es aggressiv wachsende Varianten, die in ihren Eigenschaften dem Osteosarkom ähneln.

8 Bildgebung

Auf dem Röntgenbild lassen sich osteolytische Areale nachweisen, die eine Größe von mehr als zwei Zentimetern aufweisen. Zusätzlich werden eine Computertomographie (CT) sowie eine Skelettszintigraphie durchgeführt, in der im Bereich des Osteoblastoms eine Anreicherung nachweisen lässt.

9 Therapie

Die Therapie ist abhängig von der Dignität des Tumors. Benigne Osteoblastome werden durch eine Kürettage mit Auffüllung des Defekts durch Spongiosa behandelt. Bei aggressiv wachsenden Osteoblastomen wird eine En-bloc-Resektion im Gesunden durchgeführt. Bei Befall der dorsalen Anteile der Wirbelsäule kann eine Radiotherapie durchgeführt werden.

10 Prognose

Tags: ,

Fachgebiete: Orthopädie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (4 ø)

17.922 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: