Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pseudopubertas praecox

Synonyme: PPP, periphere Pubertas praecox, GnRH-unabhängige Pubertas praecox

1 Definition

Die Pseudopubertas praecox, kurz PPP, ist eine Form der vorzeitigen Geschlechtsentwicklung (Pubertas praecox), bei der eine Überproduktion von Geschlechtshormonen vorliegt, ohne dass eine Erhöhung der Regulationshormone (Gonadotropin) nachweisbar ist.

2 Einteilung

  • isosexuelle Pseudopubertas praecox: Vorzeitige Entwicklung der Geschlechtsmerkmale des eigenen genetischen Geschlechts
  • heterosexuelle Pseudopubertas praecox: Vorzeitige Entwicklung der Geschlechtsmerkmale des anderen Geschlechts

3 Ursachen

Bei der Pseudopubertas praecox kommt es zu einer autonomen Überproduktion der Sexualhormone. Als Ursachen kommen u.a. in Frage:

Ein weiterer Grund, der immer bedacht werden sollte, ist eine exogene Hormonzufuhr (Medikamente, Kosmetika).

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.5 ø)

22.698 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: