Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gonadotropin

von griechisch: gonos - Reproduktion, tropein - sich ändern, wenden
Englisch: gonadotropine

1 Definition

Als Gonadotropine bezeichnet man eine Gruppe von speziellen Hormonen (genauer: Proteohormonen), die in Zellen des Hypophysenvorderlappens (HVL) gebildet werden und dem Wachstum von männlichen und weiblichen Keimdrüsen (Gonaden) dienen und anregend bzw. regulierend auf endokrine Funktionen wirken.

2 Einteilung

Man unterscheidet:

  • hypophysäre Gonatotropine: z.B. LH, FSH, Prolactin
  • extrahypophysäre Gonadotropine: z.B. HCG

Tags:

Fachgebiete: Biochemie, Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

61 Wertungen (2.95 ø)

80.575 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: