Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Renin

1 Definition

Renin ist ein in das Plasma sezerniertes hormonähnliches Enzym, dessen Aufgabe im Stoffwechsel die Erzeugung von Angiotensin I aus Angiotensinogen ist.

2 Biochemie

Renin ist eine spezifische Endopeptidase (Aspartylprotease). Das Molekulargewicht des Reninmoleküls beträgt 41.000 Dalton, das pH-Optimum für die Abspaltung von Angiotensin I liegt bei pH-Wert 5,5 - 6.

3 Synthese

Die Synthese des Renins erfolgt in Zellen des juxtaglomerulären Apparates. Renin wird jedoch nicht nur in den Nieren, sondern auch an einigen extrarenalen Lokalisationen synthetisiert. Dazu gehören

Die Vorstufen des Renins werden im endoplasmatischen Retikulum und im Golgi-Apparat der produzierenden Zellen nach Translation modifiziert.

4 Sekretion und Homöostase

Die Sekretion von Renin wird durch eine Reihe von Einflüssen bedarfsgerecht reguliert:

Den Haupteinfluss auf die Reninsekretion üben die erstgenannten Barorezeptoren aus. Schwankungen der Reninsekretion können diagnostisch bei der Bestimmung der Plasma-Renin-Aktivität zur Abklärung einer renalen Hypertonie genutzt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

39 Wertungen (2.51 ø)

159.280 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: