Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Angiotensinogen

Englisch: angiotensinogen

1 Definition

Angiotensinogen ist ein Precursor-Protein bzw. Prohormon aus der Gruppe der Serpine, das in der Leber produziert wird. Es besteht aus 452 Aminosäuren.

2 Aufgaben

Angiotensinogen zirkuliert im menschlichen Blutplasma und ist wichtig für die Blutdruckregulation. Es wird als Substrat durch Renin enzymatisch in Angiotensin I umgewandelt, welches wiederum in Angiotensin II oder Angiotensin III umgesetzt wird. Somit ist es ein wichtiger Bestandteil des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS). Der Plasmaspiegel von Angiotensinogen wird u.a. durch Kortikosteroide, Östrogen und Schilddrüsenhormone erhöht.

3 Biochemie

Humanes Angiotensinogen hat eine Molekülmasse von 49.761 Da. Das Gen liegt auf dem langen Arm von Chromosom 1. Die Proteinbiosynthese von Angiotensinogen findet in den Hepatozyten statt.

Bei der elektrophoretischen Auftrennung der Serumeiweiße wandert Angiotensinogen in der α2-Globulin-Fraktion mit.

Tags:

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.88 ø)

28.465 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: