Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hyperaldosteronismus

1 Definition

Als Hyperaldosteronismus bezeichnet man Krankheitszustände, die mit einer erhöhten Ausschüttung von Aldosteron einhergehen.

2 Formen

Die Überproduktion kann aus Störungen in der Nebennierenrinde oder außerhalb der Nebennierenrinde resultieren. Demnach unterscheidet man:

3 Symptome

Die Symptome einer überschießenden Aldosteronproduktion ergeben eine klassische Trias bestehend aus:

4 Diagnostik

Wichtigstes Ziel der Diagnostik ist es, zwischen primärer und sekundärer Form des Hyperaldosteronismus zu unterscheiden, da sich hieraus entscheidende therapeutische Konsequenzen ableiten.

4.1 Basisdiagnostik

Basisdiagnostik ist die Bestimmung der Konzentrationen des Aldosterons und des Renins im Serum. Hieraus kann der Aldosteron-Renin-Quotient berechnet werden. Die weitere Diagnostik ergibt sich aus diesen Befunden. Beim primären Hyperaldosteronismus ist die Aldosteronkonzentration erhöht, die Reninkonzentration hingegen erniedrigt. Bei sekundären Formen sind sowohl Aldosteron als auch Renin erhöht.

4.2 Funktionstests

  • Captopril-Test: Bei grenzwertigen Befunden ist die Durchführung eines Captopril-Tests hilfreich. Dem liegenden Patienten werden 25 mg des ACE-Hemmers Captopril oral gegeben. Anschließend erfolgen die Blutdruckmessung, eine Blutentnahme und Bestimmungen der Aldosteron-Konzentration sowie der Plasmarenin-Aktivität zu den Zeitpunkten 0 und 120 Minuten.
  • Aldosteron-Suppressionstest: Alternativ bietet sich auch ein Aldosteron-Suppressionstest an, der auch als NaCl-Belastungstest bezeichnet wird. Bei gesunden Patienten erfolgt durch die intravenöse Zufuhr von Natriumchlorid eine Suppression der Reninausschüttung, die im weiteren Verlauf zu einen Abfall des Aldosteronspiegels führt. Bei Patienten mit Aldosteron-produzierendem Adenom bleibt der Aldosteronspiegel hingegen unverändert.

5 Differentialdiagnostik

Differentialdiagnostisch ist der durch Hemmung der 11-beta-Hydroxysteroid-Dehydrogenase hervorgerufene Pseudohyperaldosteronismus abzugrenzen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (3.55 ø)

175.078 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: