Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Neuropathischer Schmerz

1 Definition

Als neuropathische Schmerzen bezeichnet man Schmerzen, die durch eine Läsion oder eine Dysfunktion des Nervensystems verursacht werden. Charakteristisch sind anfallsartige, einschießende starke Schmerzen, die häufig als brennend, stechend oder auch dumpf beschrieben werden.

2 Epidemiologie

Von neuropathischen Schmerzen betroffen sind ca. 6% der Deutschen. Mindestens 20% der an Schmerzzentren erfassten Patienten leiden an neuropathischen Schmerzsyndromen.

Die Amputation von Gliedmaßen stellt einen Spezialfall dar, wo bis zu 60% der Patienten über anhaltende Schmerzen im Bereich des nicht mehr vorhandenen Körperteils klagen (Phantomschmerz).

3 Einteilung

3.1 periphere Neuropathien

3.2 zentrale Neuropathien

4 Neurologische Begleiterscheinungen

5 Pharmakotherapie

Die pharmakologische Therapie neuropathischer Schmerzen setzt sich aus folgenden Medikamentengruppen zusammen:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (3.5 ø)

126.069 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: