Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Macitentan

Handelsname: Opsumit®

1 Definition

Macitentan ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Endothelin-Rezeptorantagonisten (ERA).

2 Chemie

Macitentan ist ein bromiertes Pyrimidinderivat. Seine Summenformel lautet C19H20Br2N6O4S.

3 Wirkmechanismus

Macitentan hemmt die Bindung von Endothelin-1 an die Endothelinrezeptoren in verschiedenen Körperzellen. Dabei werden sowohl ETA- als auch ETB-Rezeptoren gehemmt. Da Endothelin-1 ein starker Vasokonstriktor ist, wird durch Blockade der Endothelin-Rezeptoren der Ca2+-Einstrom in die glatten Muskelzellen der Blutgefäße und damit eine Vasokonstriktion verhindert. Dies führt zu einer Erniedrigung des Gefäßwiderstands und des Blutdrucks.

4 Indikation

Macitentan wird zur Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie (PAH) eingesetzt. Weitere Indikationen befinden sich zur Zeit (2018) in klinischer Prüfung.

5 Applikation

Macitentan wird oral als Tablette mit 10 mg Wirkstoff appliziert.

6 Nebenwirkungen

7 Wechselwirkungen

Macitentan wird über CYP3A4 metabolisiert. Medikamente, die auf dieses Enzymsystem induzierend oder hemmend wirken, sollten nicht gleichzeitig angewendet werden.

8 Kosten

Die Jahrestherapiekosten für Macitentan betragen rund 34.000 Euro. Das IQWiG sieht aufgrund der vom pharmazeutischen Unternehmen eingereichten Unterlagen den Zusatznutzen als nicht belegt an.[1]

9 Quellen

  1. IQWiG-Berichte – Nr. 476 Macitentan (pulmonal arterielle Hypertonie) – Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V, abgerufen am 20.7.2018

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (2.6 ø)

731 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: