Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus laryngeus recurrens

Synonyme: Nervus recurrens, Recurrensnerv, rückläufiger Kehlkopfnerv, Stimmnerv
Englisch: recurrent laryngeal nerve

1 Definition

Der Nervus laryngeus recurrens ist ein paariger Ast des Nervus vagus. Der kehlkopfnahe Abschnitt des Nervus laryngeus recurrens wird auch als Nervus laryngeus inferior bezeichnet.

2 Anatomie

Der rechte und linke Nervus laryngeus recurrens unterscheiden sich bezüglich ihres Verlaufs.

Der linke Nervus laryngeus recurrens (sinister) schlingt sich um den Aortenbogen (Arcus aortae) und zieht dann unter Astabgabe im Sulcus oesophageotrachealis zwischen Ösophagus und Trachea zum Kehlkopf (Larynx).

Der rechte Nervus laryngeus recurrens (dexter) schlingt sich um die Arteria subclavia (dextra) und zieht seitlich von der Trachea nach kranial. Auf dem Weg zum Kehlkopf läuft er hinter der Schilddrüse.

3 Embryologie

Der schlingenartige Verlauf des Nervus laryngeus recurrens ist durch den "Abstieg" des Herzens in den Brustkorb während der Embryonalentwicklung verursacht. Er ist der Nerv des 6. Kiemenbogens.

4 Funktion

Der Nervus laryngeus recurrens innerviert motorisch fast alle Kehlkopfmuskeln (mit Ausnahme des Musculus cricothyroideus) und sensibel die Schleimhaut des Kehlkopfs unterhalb der Stimmritze (subglottischer Raum).

5 Klinik

Ein ein- oder beidseitiger Ausfall des Nervus laryngeus recurrens führt zur sogenannten Recurrensparese, die z.B. als Komplikation von Struma-Operationen vermieden werden muss.

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (4.3 ø)

131.321 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: