Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus cricoarytaenoideus posterior

Synonym: Postikus (Klinischer Sprachgebrauch)
Englisch: posterior cricoarytenoid muscle

1 Definition

Der Musculus cricoarytaenoideus posterior gehört zur Kehlkopfmuskulatur. Er ist von besonderer klinischer Wichtigkeit und hat daher im klinischen Jargon einen eigenen Namen: "Postikus".

2 Topografie

Der Musculus cricoarytaenoideus posterior liegt dorsal am Larynx zwischen Cartilago cricoidea und Cartilago arytaenoidea.

3 Innervation

Der Musculus cricoarytaenoideus posterior wird, wie alle inneren Kehlkopfmuskeln, vom Nervus laryngeus inferior aus dem Nervus laryngeus recurrens innerviert.

4 Funktion

Der Musculus cricoarytaenoideus posterior ist der einzige Kehlkopfmuskel, der als Stimmritzenöffner fungiert. Unterstützend bei der Glottisweitung zeigt sich bei starker Atmung der Musculus cricothyroideus. Die Dysfunktion des Musculus cricoarytaenoideus posterior hat fatale Auswirkungen. Seine Antagonisten sind der Musculus cricoarytaenoideus lateralis sowie die anderen drei Schließer.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.13 ø)

33.418 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: