Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Arteria lusoria

von lateinisch: arteria - Schlagader, lusorius - spielerisch
Englisch: lusoria artery, lusory artery

1 Definition

Der Ausdruck Arteria lusoria beschreibt eine Abgangsanomalie der Arteria subclavia dextra, die aus der Aorta descendens statt aus dem Truncus brachiocephalicus hervorgeht.

2 Anatomie

Die Arteria lusoria tritt auf der linken Seite nach dem Isthmus aortae aus der Aorta descendens aus und läuft hinter dem Ösophagus nach rechts kranial, wo sie als Arteria axillaris in den Arm zieht. Auch Anomalien mit einem Verlauf der Arterie auf der Vorderseite des Ösophagus sind beschrieben.

3 Pathophysiologie

Aufgrund ihres atypischen Verlaufs kann die üblicherweise dicklumige Arteria lusoria den vor ihr ziehenden Ösophagus einengen und so zu Schluckstörungen (Dysphagia lusoria) und einem veränderten Verlauf des Nervus laryngeus recurrens führen. Allerdings sind neu aufgetretene Schluckbeschwerden beim Erwachsenen nur selten auf diese Varietät zurückzuführen. Bei der Entdeckung einer Arteria lusoria handelt es sich meist um einen Zufallsbefund im Rahmen einer Computertomographie ohne pathologische Bedeutung.

Tags:

Fachgebiete: Anatomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (4.58 ø)

40.583 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: