Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Varietät

1 Definition

Als Varietät bezeichnet man in der Anatomie Abweichungen, welche die Lage oder die Gestalt von Organen betreffen.

2 Hintergrund

Da jedes Individuum im Detail anders aufgebaut ist, ist der Begriff Varietät etwas irreführend. Biologisch gesehen ist die interindividuelle Variation der Normalzustand, aus dem sich durch Beobachtung großer Mengen von Individuen bestimmten anatomische Konventionen ableiten lassen. Bei Varietäten handelt es sich daher um Abweichungen von dieser mehr oder minder scharf definierten Konvention.

Varietäten sind keine Fehlbildungen oder Anomalien, da sie nicht mit wesentlichen funktionellen Einschränkungen verbunden sind. Allerdings ist der Übergang zwischen Varietät und Fehlbildung fließend. Zum Beispiel gilt eine akzessorische Halsrippe als Varietät. In der Regel bleibt sie symptomlos, sie kann aber auch zu einem Halsrippensyndrom führen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (4.6 ø)

2.058 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: