Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Höhenlungenödem

Englisch: high-altitude pulmonary edema

1 Definition

Das Höhenlungenödem, kurz HAPE, ist eine Flüssigkeitsansammlung in der Lunge (Lungenödem), die meist als Teil der Höhenkrankheit beim Aufenthalt in großen Höhen auftreten kann.

2 Pathophysiologie

Beim Höhenlungenödem kommt es zum Flüssigkeitaustritt aus den Kapillaren in die Lungenalveolen mit daraus resultierender Dyspnoe. Man nimmt an, dass der geringe Sauerstoffpartialdruck durch den Euler-Liljestrand-Mechanismus zu einer hypoxisch bedingten Vasokonstriktion führt. Werden dann große körperlichen Leistungen abgefordert, lässt der ansteigende Perfusionsdruck der Gefäße vermehrt Wasser in den Alveolarraum austreten.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (1.5 ø)

6.047 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: