Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

B-Linie

Oops.png Oops. Das hier ist ein Articulus brevis minimus...

Klick auf "Bearbeiten", und mach daraus einen Articulus longissimus!

1 Definition

Als B-Linien werden physiologischerweise im Lungenultraschall sichtbare Kometenschweifartefakte bezeichnet.

2 Hintergrund

B-Linien zeigen sich als vertikal verlaufende, atemsynchron bewegende, echoreiche Linien, die ohne Abschwächung von der Pleuralinie ausgehend das Lungengewebe überlagern. B-Linien sind Reverberationsartefakte, die an Grenzflächen zwischen Luft und Wasser entstehen, z.B. in den Alveolen. Die Schallwellen laufen dadurch zwischen Pleura visceralis und Alveolen hin und her, sodass ein vertikaler Schatten erzeugt wird.

3 Klinik

Fehlende B-Linien sprechen für einen Pneumothorax, umgekehrt schließen sie bei Sichtbarkeit einen Pneumothorax mit hoher Wahrscheinlichkeit aus.

Multiple B-Linien entstehen, wenn der Luftgehalt abnimmt und die Lungendichte aufgrund von Exsudat, Transsudat, Kollagen, Blut oder vermehrtem Zellgehalt zunimmt. Mehr als drei B-Linien (sog. B+-Linien) gelten als sonographisches Zeichen eines interstitiellen Syndroms.

Diese Seite wurde zuletzt am 28. April 2020 um 12:53 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

72 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: