Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Beckentrauma

Synonym: Beckenverletzung

1 Definition

Ein Beckentrauma ist eine Verletzung des knöchernen Beckens. Dabei kann es sich um eine Kontusion oder Fraktur (Beckenfraktur) handeln.

2 Hintergrund

Schwere Beckenverletzungen können einen hohen Blutverlust verursachen. Sie stellen damit eine akute Bedrohung für den Patienten dar und gehen mit einer hohen Letalität einher. Präklinisch sollte bei relevanten Verletzungen (z.B. Hochrasanztraumata, bei älteren Patienten auch Sturzverletzungen) frühzeitig an die Stabilisierung mit Hilfe einer Beckenschlinge gedacht werden. Die Notwendigkeit einer Stabilisierung kann anhand des KISS-Schema beurteilt werden.

3 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Januar 2019 um 19:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

834 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: