Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Psoriasis pustulosa generalisata

Synonyme: generalisierte Psoriasis pustulosa, GPP, Psoriasis pustulosa Typ Zumbusch
Englisch: generalized pustular psoriasis, GPP

1 Definition

Die Psoriasis pustulosa generalisata, kurz PPG, ist eine seltene, pustulöse Form der Psoriasis, die zu einer schweren Störung des Allgemeinbefindens führt. Kennzeichnend sind multiple, disseminierte, weiße bis gelbliche Pusteln auf flächigen Erythemen.

2 Epidemiologie

Die Prävalenz der Erkrankung liegt bei < 1 pro 100.000 Einwohner. Meist sind Erwachsene nach dem 40. Lebensjahr betroffen. Bei Kindern tritt das Krankheitsbild nur selten auf.

3 Triggerfaktoren

In vielen Fällen wird eine PPG durch einen bestimmten Auslöser getriggert. Dazu zählen u.a.:

Der Entzug von Glukokortikoiden (systemisch) kann ebenfalls eine PPG auslösen.

4 Therapie

Aufgrund der Seltenheit der Erkrankung hat sich bislang (2018) kein einheitliches medikamentöses Therapiekonzept durchgesetzt. Erschwerdend kommt hinzu, dass die behandelten Patienten sehr individuell auf die verfügbaren Therapien reagieren. Unter anderem werden folgende Wirkstoffe/Verfahren eingesetzt:

Fachgebiete: Dermatologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

264 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: