Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus tibialis

(Weitergeleitet von Nervus tibialis posterior)

1 Definition

Der Nervus tibialis entsteht aus dem zum Plexus sacralis gehörenden Nervus ischiadicus und führt somatomotorische und allgemein-somatosensible Fasern aus den Rückenmarkssegmenten L4 - S3.

2 Verlauf

Der Nervus tibialis entspringt auf der dorsalen, distalen Seite des Oberschenkels vom Nervus ischiadicus. In der Fossa poplitea liegt er relativ oberflächlich und zieht dann zwischen den tiefen Flexoren und dem Musculus soleus gemeinsam mit den Vasa tibialia in der tiefen Flexorenloge des Unterschenkels nach distal. Er gelangt durch den Canalis malleolaris, in dem er sich in seine Endäste Nervus plantaris medialis und Nervus plantaris lateralis teilt, auf die Plantarseite des Fußes.

3 Äste

3.1 Nervus cutaneus surae medialis

Der Nervus cutaneus surae medialis versorgt sensibel die dorsale Haut des Unterschenkels. Er vereinigt sich mit dem Nervus cutaneus surae lateralis aus dem Nervus fibularis communis zum Nervus suralis.

3.2 Nervus cutaneus dorsalis lateralis

Zum Versorgungsgebiet des Nervus cutaneus dorsalis lateralis gehört der laterale Teil des Fußrückens.

3.3 Rr. musculares

Mit seinen Rami musculares versorgt der Nervus tibialis fast alle dorsalen Muskeln der unteren Extremität:

Flexoren im Kniegelenk, dorsaler Oberschenkel:

Flexoren in den Sprunggelenken, dorsaler Unterschenkel:

3.4 Nervus plantaris medialis

Der Nervus plantaris medialis versorgt sensibel die Haut der Fußsohle sowie motorisch folgende Muskeln:

3.5 Nervus plantaris lateralis

Zum Versorgungsgebiet des Nervus plantaris lateralis gehören die Haut der Fußsohle sowie motorisch folgende Muskeln:

4 Klinik

Eine Schädigung des gesamten Nervus tibialis führt zum Ausfall der Supinatoren und der Flexoren des Unterschenkels. Der Zehengang ist eingeschränkt oder unmöglich. Der Fuß ist proniert und dorsalextendiert. Man bezeichnet diese Stellung auch als Hackenfuß.

Eine Kompression des Nervus tibialis oder seiner Endäste im Bereich des Canalis malleolaris führt zum medialen Tarsaltunnelsyndrom, das durch Schmerzen und Sensibilitätsstörungen im Bereich der Fußsohle gekennzeichnet ist. Selten kommt es dabei zu Paresen der kurzen Fußmuskeln.

Tags:

Fachgebiete: Untere Extremität

Diese Seite wurde zuletzt am 17. November 2018 um 01:33 Uhr bearbeitet.

Ergänzt
#2 am 17.11.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Der Nervus tibialis innerviert auch noch den dorsalen Teil des M adductor magnus mit
#1 am 12.11.2018 von Joseph Traub (Student/in (andere Fächer))

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

26 Wertungen (3.77 ø)

162.028 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: