Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus tibialis posterior

Synonym: Hinterer Schienbeinmuskel
Englisch: tibialis posterior muscle, posterior tibial muscle

1 Definition

Der Musculus tibialis posterior ist ein Skelettmuskel aus der Gruppe der Unterschenkelmuskulatur, der zu den tiefen Wadenmuskeln zählt.

2 Verlauf

Das Hauptursprungsfeld des Musculus tibialis posterior ist die Hinterfläche der Membrana interossea cruris. Weiterhin dienen die angrenzenden Flächen von Tibia und Fibula und das tiefe Blatt der Fascia cruris, welches die Flexoren unterteilt, als Ursprungsflächen.

Die Sehne des Musculus tibialis posterior unterkreuzt im distalen Abschnitt des Unterschenkels die Sehne des Musculus flexor digitorum longus und bildet das sogenannte Chiasma crurale. Die Endsehne divergiert und verläuft weiter zu verschiedenen Ansatzpunkten.

Der Hauptansatz ist die Tuberositas des Os naviculare. Weitere Faserzüge der Sehne heften sich an das Os cuneiforme mediale und die Basen von Os metatarsale II-IV.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Die Innervation des Musculus tibialis posterior erfolgt durch den Nervus tibialis.

4 Funktion

Der Musculus tibialis posterior bewirkt bei Kontraktion eine Supination und Adduktion des Fußes und wirkt bei der Plantarflexion mit. Zusammen mit der Sehne des Musculus fibularis longus und des Caput transversum des Musculus adductor hallucis wirkt er zudem stabilisierend auf das physiologische Quergewölbe des Fußskeletts.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

28 Wertungen (3.71 ø)

121.568 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: