Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Syndesmosis tibiofibularis

Synonym: tibiofibulare Syndesmose, Syndesmosenkomplex
Englisch: tibiofibular syndesmosis

1 Definition

Als Syndesmosis tibiofibularis bezeichnet man die Bandhaft (Syndesmose) zwischen Schienbein (Tibia) und Wadenbein (Fibula).

2 Anatomie

Im weiteren Sinn zählen alle zwischen Tibia und Fibula ziehenden Bänder und die gesamte Membrana interossea cruris zur Syndesmosis tibiofibularis. Die Articulatio tibiofibularis superior ist jedoch eine Amphiarthrose und damit ein echtes Gelenk. Deshalb wird klinisch und im anatomisch engeren Sinne der Begriff der Syndesmosis tibiofibularis nur zur Bezeichnung der distalen Bandverbindungen dicht oberhalb des Sprunggelenks verwendet. Dazu zählen:

3 Aufgabe

Die Syndesmosis tibiofibularis stabilisiert die Sprunggelenkgabel. Sie kann unter anderem bei einer Außenbandzerrung bei dorsalflektiertem oberen Sprunggelenk verletzt werden.

4 Klinik

Die Syndesmosis tibiofibularis kann im Rahmen einer Sprunggelenksfraktur rupturieren. Das ist zum Beispiel bei einer Weber-B- oder Weber-C-Fraktur der Fall.

Tags:

Fachgebiete: Untere Extremität

Diese Seite wurde zuletzt am 19. September 2021 um 21:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (4.38 ø)

69.538 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: