Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Weber-Klassifikation

nach Wilhelm Weber (1872-1928), deutscher Chirurg
Synonym: Danis-Weber-Klassifikation

1 Definition

Die Weber-Klassifikation ist die im deutschsprachigen Raum gebräuchlichste Klassifikation für Sprunggelenksfrakturen. Diese Frakturen werden deshalb auch als Weber-Frakturen bezeichnet.

2 Klassifikation

Weber teilt Sprunggelenksfrakturen nach Höhe der Fibulafraktur in Bezug zur Syndesmosis tibiofibularis in drei Typen A-C ein:

  • Weber A: Fraktur unterhalb der intakten Syndesmose
  • Weber B: Fraktur auf Höhe der intakten oder rupturierten Syndesmose, Membrana interossea meist intakt
  • Weber C: Fraktur oberhalb der verletzen Syndesmose, Membrana interossea häufig auch rupturiert

Die Maisonneuve-Fraktur wird als Sonderform der Sprunggelenksfraktur auch als Weber C klassifiziert.

Bei allen Frakturtypen können sowohl das Ligamentum deltoideum, die hintere Tibiakante und der Malleolus medialis zusätzlich rupturiert bzw. frakturiert sein. Letzteres tritt im Rahmen einer Bimalleolarfraktur bzw. einer Trimalleolarfraktur auf.

Als Volkmann-Dreieck wird der keilförmige Abbruch der distalen Tibiakante bezeichnet. Diese Fraktur ist vor allem bei den Frakturtypen B und C zu beobachten.

3 Bedeutung

Je nach Einstufung einer Sprunggelenksfraktur nach Weber-Klassifikation ergeben sich abgestufte therapeutische Konsequenzen.

siehe auch: Sprunggelenksfraktur, AO-Klassifikation

Diese Seite wurde zuletzt am 19. November 2020 um 13:14 Uhr bearbeitet.

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!
#3 am 10.07.2019 von Jacob Fricke (Rettungssanitäter/in)
Hi, isolierte distale Tibulafrakturen können mittels AO-Klassifikation genauer eingeteilt werden. Eine Fraktur im Bereich des Malleolus medialis hätte dann die Bezeichnung "43". Eine Sonderform ist die Pilon-tibiale-Fraktur (https://flexikon.doccheck.com/de/Pilon-tibiale-Fraktur).
#2 am 06.07.2019 von Bijan Fink (Arzt | Ärztin)
Wenn Weber die Sprunggelenksfrakturen nach "Höhe der Fibulafraktur in Bezug zur Syndesmosis tibiofibularis" einteilt, wie sind dann Sprunggelenksfrakturen ohne frakturierte Fibula einzuteilen, beispielsweise bei isolierter Fraktur des medialen Malleolus.
#1 am 02.07.2019 von Jacob Fricke (Rettungssanitäter/in)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

27 Wertungen (3.15 ø)

285.699 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: