Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Nervus suralis

Englisch: sural nerve

1 Definition

Der Nervus suralis ist ein rein sensibler Nerv des Unterschenkels, der in der Rinne zwischen den Köpfen des Musculus gastrocnemius nach kaudal verläuft.

2 Anatomie

Der Nervus suralis entsteht durch die Vereinigung des Nervus cutaneus surae medialis (aus dem Nervus tibialis) mit dem Ramus communicans fibularis des Nervus cutaneus surae lateralis (Abspaltung des Nervus fibularis communis). Nach der Vereinigung besteht er aus 9 bis 14 einzelnen Faszikeln. Der Nerv folgt dem lateralen Rand der Achillessehne und läuft dann als Nervus cutaneus dorsalis lateralis an der Lateralseite des Fußes.

3 Funktion

Der Nervus suralis versorgt sensibel die Ferse und den lateralen Fußrand.

4 Klinik

Der Nervus suralis wird im Rahmen der Diagnostik von Neuropathien aufgrund seiner guten Erreichbarkeit und seines relativ kleinen, rein sensiblen Innervationsgebietes häufig für eine Nervenbiopsie gewählt. Dabei werden etwa 4-5 cm des Nerven freigelegt und exzidiert.

Des Weiteren wird er oft als Interponat zur Überbrückung von Nervenschädigungen verwendet, da seine Entnahme nur einen sehr geringen Sensibilitätsverlust mit sich bringt.

Fachgebiete: Untere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

34 Wertungen (4.5 ø)

129.997 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: