Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 13. bis 26. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 13. bis 26. Juni 2022 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 27. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Somatomotorisch

Synonym: somatoefferent
Englisch: general somatic efferent (GSE)

1 Definition

Somatomotorisch bedeutet "die Bewegungen der willkürlichen Muskulatur (Skelettmuskulatur) betreffend". Der Begriff wird z.B. dazu benutzt, Nervenfasern bzw. Anteile von Nerven zu klassifizieren, welche die Muskeln steuern, die für unsere Bewegungsabläufe verantwortlich sind.

2 Neuroanatomie

Somatomotorische Nervenfasern finden sich bei allen Motoneuronen, deren Perikarya im Vorderhorn des Rückenmarks sitzen. Somatomotorische Fasern verlaufen außerdem in den Nervi oculomotorius, trochlearis und abducens zu den äußeren Augenmuskeln sowie im Nervus hypoglossus zur Zunge. Die zugehörigen Nervenzellen entsprechen morphologisch den motorischen Vorderhornzellen. Ihre Kerne liegen paramedian unmittelbar ventral am Bodens des 4. Ventrikels und des Aquädukts. Sie bilden eine der Vordersäule des Rückenmarks entsprechende Kernreihe, bestehend aus folgenden Kerngebieten:

siehe auch: somatosensibel, viszerosensibel, viszeroefferent

Fachgebiete: Terminologie

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Februar 2022 um 18:44 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

18 Wertungen (4.17 ø)

79.731 Aufrufe

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: