Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus triceps surae

Synonym: Wadenmuskel
Englisch: triceps surae muscle

1 Definition

Der Musculus triceps surae gehört zu den oberflächlichen Wadenmuskeln und besteht aus drei Anteilen, welche die Achillessehne als ihre gemeinsame Sehne haben: dem Musculus gastrocnemius, dem Musculus soleus und dem Musculus plantaris.

2 Verlauf

2.1 Musculus gastrocnemius

von griechisch: gaster - Bauch und kneme - Bein

Der zweiköpfige Musculus gastrocnemius entspringt am distalen Oberschenkelknochen. Sein Caput laterale hat seinen Ursprung am Epicondylus lateralis femoris, das Caput mediale am Epicondylus medialis femoris. Er begrenzt die Kniekehle, auch Fossa poplitea genannt, von kaudal. Seine beiden Muskelbäuche verschmelzen kaudal, ihre Sehnenfasern strahlen in die Achillessehne ein.

2.2 Musculus soleus

von lateinisch: solea - Sandale, Seezunge

Der Musculus soleus ("Schollenmuskel") entspringt vom oberen Drittel der Tibia und der Fibula. Er liegt unter dem Musculus gastrocnemius und quillt seitlich unter diesem hervor. Distal vereinigt sich seine Sehne mit jener des Musculus gastrocnemius zur Achillessehne.

2.3 Musculus plantaris

von lateinisch: planta - Fußsohle

Der Musculus plantaris wird von einigen Autoren als eigene Entität gesehen, von anderen dem Musculus triceps surae zugeordnet. Er hat seinen Ursprung an der Linea supracondylaris lateralis des Oberschenkelknochens sowie die an der Gelenkkapsel des Kniegelenks. Beim Menschen besitzt er nur eine geringe funktionelle Bedeutung. Seine Fasern strahlen in die Faszie des Musculus soleus und die Achillessehne ein. Gelegentlich kann er an der medialen Seite des Tuber calcanei inserieren.

Klicken und ziehen, um das 3D-Modell auf der Seite zu verschieben.

3 Innervation

Der Musculus triceps surae wird vom Nervus tibialis, der einen Abgang von einem Hauptast des Plexus sacralis darstellt, innerviert.

4 Funktion

Der Musculus gastrocnemius kann im Kniegelenk eine Flexion bewirken. Alle Anteile zusammen bewirken eine Fußsenkung (Plantarflexion) sowie eine Supination. Bei Afrikanern ist die Wirkung des Musculus triceps surae bei gleich großer Muskelkraft stärker, da ihr Calcaneus länger ist und so das auf die Gelenkachse wirkende Drehmoment des Muskels größer wird.

5 Klinik

Diagnostisch erkennt man einen nicht funktionstüchtigen oder gelähmten Musculus triceps surae daran, dass der Patient sich nicht auf die Zehenspitzen stellen kann (vgl. Funktion Plantarflexion).

siehe auch: Zehenspitzenstand

Ja, es gibt hier eine Menge Artikel mit Pflegebedarf, aber das ist sicher nicht der dringendste Kandidat. Wenn du einen besseren Textvorschlag hast - da gibt es diesen reizenden kleinen "Bearbeiten"-Knopf oben rechts. Einfach mal drücken.
#4 am 09.11.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
@Frank Antwerpes: Deine Erläuterung mit der Ansichtssache trifft zu, aber allein nach der Nomenklatur ist das hier kaum haltbar. Der M. gastrocnemius hat bereits zwei Köpfe. Zählt man den M. plantaris dazu, sind es vier Köpfe und damit kein "triceps" mehr. Sollte dir eine solche irreführende Quelle vorliegen, dann bitte hier anführen und im Artikel als literarische Variante kennzeichnen. Aber so wie der Artikel aktuell aufgebaut ist, wird diese Version als einzig gültige Variante dargestellt.
#3 am 01.11.2018 von Anton-Martin Christof (Student der Humanmedizin)
Wie im Text beschrieben, wird der Plantaris von einigen Autoren dem Triceps surae funktionell zugeordnet, von anderen nicht. Das steht hier nur der Vollständigkeit halber. Relax. Anatomie ist eine deskriptive Angelegenheit, bei der man unterschiedliche Blickwinkel haben kann. "Richtig" und "falsch" sind da manchmal das falsche Vokabular. "Ansichtssache" ist besser.
#2 am 06.08.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Nach Durchsicht von zwei Fachbüchern: M. triceps surae: --> M. soleus --> M. gastrocnemicus, Caput laterale --> M. gastrocnemicus, Caput mediale Da steht nichts von M. plantaris... (Prometheus+Amboss) Ich kann mir zwar schon denken, warum der M. plantaris da mit einfließt...(3 vs. 2 Muskeln (2x M .gastrocnemicus (bzw. deren Köpfe) + M. soleus). Dennoch die Frage: Was ist denn nun definitionsgemäß richtig?!
#1 am 03.08.2018 von Björn Unger (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

59 Wertungen (4.02 ø)

215.647 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: