Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Indikationsimpfung

1 Definition

Als Indikationsimpfungen werden Impfungen bezeichnet, die im Gegensatz zu Standardimpfungen nur unter bestimmten Bedingungen bzw. nur für bestimmte Personengruppen empfohlen werden. Die Empfehlungen werden von der STIKO ausgesprochen.

2 Indikationen

Grundsätzlich werden Indikationsimpfungen für Risikogruppen empfohlen, die ein individuell erhöhtes Expositions-, Erkrankungs- oder Komplikationsrisiko aufweisen. Empfehlungen werden außerdem für bestimmte Berufsgruppen oder bei geplanten Reisen/Aufenthalten in Risikogebieten für bestimmte Infektionskrankheiten ausgesprochen.

Nach aktuellem Stand (2015) sind folgende Impfungen Indikationsimpfungen:[1]

Impfung gegen Indikation
Cholera Reisende in Risikogebiete
FSME Reisende in Risikogebiete, Berufsgruppen mit erhöhtem Expositionsrisiko (z.B. Förster)
Gelbfieber Reisende in Risikogebiete, Berufsgruppen mit erhöhtem Expositionsrisiko (z.B. Labormitarbeiter)
Haemophilus influenzae
Typ B
Personen mit anatomischer oder funktioneller Asplenie (Störung der Milzfunktion)
Hepatitis A Personen mit einem Sexualverhalten mit hoher Infektionsgefahr, Personen mit häufiger Bluttransfusion, Reisende in Risikogebiete, Berufsgruppen mit Kontakt zu potentiell infektiösem Stuhl (z.B. Gesundheitsberufe, Mitarbeiter im Klärwerk)
Hepatitis B Personen mit bevorstehender oder zu erwartender Immundefizienz oder -suppression (z.B. HIV-Positive), Reisende in Risikogebiete, Berufsgruppen mit erhöhtem Expositionsrisiko (z.B. medizinisches Personal, Polizisten, Rettungspersonal, Labormitarbeiter)
HPV Mädchen im Alter von 9-14 Jahren
Influenza Personen ≥ 60 Jahre, Personen mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung durch eine Grunderkrankung wie zum Beispiel Asthma, Diabetes mellitus, Multiple Sklerose, HIV-Infektion u.a., Berufsgruppen mit erhöhtem Expositionsrisiko (z.B. medizinisches Personal, Personal von Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr)
Masern Personen unter 18 Jahren, die nach 1970 geboren wurden mit unklarem Impfstatus, ohne Impfung oder mit nur einer Impfung in der Kindheit, Säuglinge > 9 Monate, die eine Gemeinschaftseinrichtung besuchen
Meningokokken Personen mit angeborener oder erworbener Immundefizienz bzw. -suppression mit T- und/oder B-zellulärer

Restfunktion (z.B. Komplementdefekte, Hypogammaglobulinämie, Therapie mit Eculizumab), Berufsgruppen mit erhöhtem Expositionsrisiko (z.B. Labormitarbeiter), Reisende in Risikogebiete, Pilgerfahrt nach Mekka

Mumps Personen, die nach 1970 geboren sind, einen unklaren Impfstatus, keine Impfung oder nur eine Impfung in der Kindheit haben und in einem Gesundheitsberuf mit unmittelbarem Patientenkontakt arbeiten
Pneumokokken Personen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten bzw. mit Immunsuppression oder chronischen Krankheiten, Personen mit Fremdkörper-assoziierten Risiken für eine Pneumokokken-Meningitis (z.B. Cochlea-Implantat)
Poliomyelitis Reisende in Risikogebiete, Flüchtlinge und Asylbewerber, die in Gemeinschaftsunterkünften wohnen, Berufsgruppen mit erhöhtem Expositionsrisiko (z. B. medizinisches Personal, Mitarbeiter von Gemeinschaftsunterkünften)
Röteln Ungeimpfte Frauen im gebärfähigen Alter bzw. mit unklarem Impfstatus, Berufsgruppen mit Kontakt zu Schwangeren, Gebärenden und Säuglingen
Tollwut Berufsgruppen mit erhöhtem Expositionsrisiko (z.B. Tierärzte, Jäger, Förster, Labormitarbeiter), Reisende in Risikogebiete
Typhus Reisende in Risikogebiete
Varizellen Seronegative Frauen mit Kinderwunsch, seronegative Patienten mit geplanter immunsuppressiver Therapie oder Organtransplantation, seronegatives Personal mit Kontakt zu gefährdeten Personengruppen (z.B. Schwangere, immunsuppremierte Patienten)

3 Quelle

  1. Epidemiologisches Bulletin, Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut/Stand: August 2015

Fachgebiete: Immunologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

4.618 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: