Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dextromethorphan

Synonyme: Dextromethorphanum, DXM u.a.
Handelsnamen: Basoplex® u.a.
Englisch: dextromethorphan

1 Definition

Dextromethorphan ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Antitussiva und kommt im Rahmen der Therapie des Reizhustens zum Einsatz.

2 Indikationen

Der Wirkstoff ist bei der Behandlung des trockenen Hustens indiziert, welcher mit Erkältungserkrankungen, einer beginnenden Bronchitis, sowie anderen Infektionen der Luftwege einhergeht.

Darüber hinaus wird Dextromethorphan zur Behandlung der pseudobulbären Affektstörung (PBA), zum Beispiel im Rahmen einer Demenz, eingesetzt.

3 Darreichungsformen

Das Arzneimittel wird als Kapsel, Lutschpastille, Sirup und Granulat zur Herstellung einer Lösung für die orale Applikation verwendet.

4 Pharmakokinetik

Dextromethorphan weist eine Bioverfügbarkeit von fast 11% auf. Die Metabolisierung erfolgt hepatisch. Die Plasmahalbwertszeit beträgt durchschnittlich zwei Stunden. Der Wirkstoff wird zu 90% renal eliminiert.

5 Wirkmechanismus

Dextromethorphan wirkt auf das Hustenzentrum in ZNS, so dass durch eine Hemmung der Erregung ein Hustenreiz unterbleibt.

6 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

7 Kontraindikationen

Fachgebiete: Arzneimittel

Diese Seite wurde zuletzt am 15. November 2019 um 14:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.25 ø)

11.568 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: