Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pickwick-Syndrom

Synonym: Obesitas-Hypoventilationssyndrom
Englisch: Pickwickian syndrome, obesity-hypoventilation syndrome (OHS)

1 Definition

Als Pickwick-Syndrom bezeichnet man ein Adipositas- bedingtes Hypoventilationssyndrom.

2 Ätiopathogenese

Ursache des Pickwick-Syndroms ist eine stark ausgeprägte Fettleibigkeit. Die Vermehrung des abdominellen und thorakalen Fettgewebes verursacht einen Zwerchfellhochstand und eine (äußerliche) Kompression der Lunge mit konsekutiver Hypoventilation.

3 Klinik

Hieraus resultieren eine chronische Hyperkapnie und Hypoxämie mit Folge

4 Komplikation

In Folge der hypoxischen Vasokonstriktion der Lungengefäße entsteht eine pulmonale Hypertonie, die auf längere Sicht die Entwicklung eines Cor pulmonale nach sich zieht.

Desweiteren besteht ein adipositasbedingtes erhöhtes Risiko für atherosklerotische Gefäßerkrankungen.

5 Diagnostik

Die Diagnostik stützt sich auf den Sichtbefund und die Blutgasanalyse. Zum differentialdiagnostischen Ausschluss einer pulmonalen oder kardialen Ursache und unter der Fragestellung möglicher Komplikationen sind darüberhinaus indiziert:

6 Therapie

Die Behandlung des Pickwick-Syndroms besteht in einer konsequenten Gewichtsreduktion. Zur Therapie möglicher Begleiterkrankungen siehe unter:

Fachgebiete: Innere Medizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

9 Wertungen (3.78 ø)

56.272 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: