Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Leptinrezeptor

Synonyme: Leptin-Rezeptor, LEP-R, CD295

1 Definition

Der Leptinrezeptor, kurz LEP-R, ist ein Typ-1-Zytokinrezeptor, an den das Hormon Leptin bindet. Es handelt sich um einen Transmembranrezeptor mit intrazellulären und extrazellulären Domänen.

2 Mutationen

Bei etwa 2-3% aller stark übergewichtigen Personen wird eine homozygote Mutation des LEP-R vermutet. Sind die Leptinwerte im Serum bei adipösen Patienten erhöht, kann eine solche Mutation vorliegen.

2.1 Klinische Manifestation

Patienten mit einer Mutation des LEP-R werden normalgewichtig geboren, jedoch steigt das Körpergewicht in den ersten Monaten rapide an. Oft ist bereits im jungen Alter ein enorm erhöhter subkutaner Fettanteil zu beobachten. Es werden Abnormitäten der Funktion und Anzahl der T-Zellen beobachtet, was mit einer hohen Infektions- und Sterblichkeitsrate bei Kindern korreliert.

Die Kindesentwicklung ist weitgehend normal. Häufig wird starke Hyperphagie mit agressivem Esssuchtverhalten beobachtet. Die quantitative Nahrungsaufnahme übersteigt die einer gesunden Person um etwa das drei- bis fünffache. Das Übergewicht bleibt im Erwachsenenalter bestehen, wobei parallel zum hohen BMI eine hepatische Steatose und Hyperinsulinämie auftreten.

Eine hypothalamische Hypothyreose wird mit einem Mangel an LEP-R assoziiert.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

978 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: