Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Eosinophiles Asthma

1 Definition

Das eosinophile Asthma ist eine Subform des Asthma bronchiale, die durch erhöhte Anzahl von eosinophilen Granulozyten in Blut und Lungengewebe sowie einen schweren klinischen Verlauf gekennzeichnet ist.

2 Epidemiologie

Eosinophiles Asthma tritt meist bei Erwachsenen im Alter von 35 bis 50 Jahren auf. Es scheint keine Geschlechtspräferenz zu geben. Die genaue Prävalenz ist unbekannt. Es wird geschätzt, dass 5 bis 10% der Asthmaerkrankungen dieser Unterform zugeordnet werden können.

3 Symptome

Die Symptomatik ist ausgeprägter als beim juvenilen Asthma. Die Entzündung erfasst meist die gesamten Atemwege von den Nasennebenhöhlen bis zu den Bronchiolen.

4 Diagnostik

Auskultatorisch besteht ein Stridor. Die Lungenfunktion ist eingeschränkt.

5 Therapie

Tags:

Fachgebiete: Pneumologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

2.370 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: