Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mepolizumab

Handelsname: Nucala®
Englisch: mepolizumab

1 Definition

Mepolizumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper gegen Interleukin 5. Er wird zur Therapie des refraktären eosinophilen Asthmas eingesetzt.

2 Chemie

Mepolizumab ist ein vollständiger humanisierter, monoklonaler IgG-Antikörper, dessen Molekulargewicht etwa 149 kDa beträgt.

3 Wirkungsweise

Mepolizumab bindet mit hoher Spezifität an humanes Interleukin 5 (IL-5), welches ein wichtiges Zytokin für Wachstum, Differenzierung, Rekrutierung, Aktivierung und Überleben von Eosinophilen ist. Der Wirkstoff hemmt die Bindung des IL-5 an seinen Rezeptor auf der Zelloberfläche der Eosinophilen.

4 Pharmakokinetik

Bei subkutaner Applikation beträgt der Zeitraum bis zur maximalen Plasmakonzentration 4 bis 8 Tage; die Bioverfügbarkeit bewegt sich zwischen 64 bis 80%. Die Metabolisierung erfolgt über proteolytische Enzyme - die Halbwertszeit beträgt ungefähr 20 Tage.[1]

5 Indikation

6 Darreichungsform

Mepolizumab wird als Injektionslösung verabreicht.

7 Dosierung

Die Dosis für Erwachsene beträgt 100 mg subkutan, verabreicht alle 4 Wochen.[1]

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

8 Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen sind bekannt:[1]

9 Wechselwirkungen

Da Mepolizumab weder mit Cytochrom-P450-Enzymen, noch mit Effluxpumpen oder proteinbindenden Mechanismen Interaktionen zeigt, wurden keine Untersuchungen zu Arzneimittelwechselwirkungen durchgeführt. Das Risiko einer Wechselwirkung wird jedoch als gering eingeschätzt.[1]

10 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff

11 Kosten

Die Jahrestherapiekosten pro Patient betragen etwa 17.000 € bei einer Patientengruppe von 2.200 bis 3.500 Patienten.[2]

12 Nutzenbewertung

Nach Einschätzung des IQWiG zeigt Mepolizumab im Vergleich zur zweckmäßigen Vergleichstherapie keinen Zusatznutzen.[2] Einige Autoren sehen die Therapie mit Mepolizumab für eine Subgruppe von Patienten mit schwerem eosinophilem Asthma jedoch als therapeutischen Fortschritt an.[3]

13 Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Fachinformation Nucala®, 100mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung, Gelbe Liste, aufgerufen am 31.01.2019
  2. 2,0 2,1 Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V des IQWiG zu Mepolizumab vom Dezember 2018, abgerufen am 31.01.2019
  3. -Asthma-bronchiale-Mepolizumab-koennte-sich-fuer-eine-Subgruppe-eignen Schweres Asthma bronchiale: Mepolizumab könnte sich für eine Subgruppe eignen, Deutsches Ärzteblatt 07/2015, abgerufen am 31.01.2019

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

480 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Anne Düchting

Zuständig für allgemeine Fragen zum Flexikon.

Du hast eine Frage zum Flexikon?
userImage

Bijan Fink

Zuständig für inhaltliche Fragen zum Flexikon.

Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: