Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mepolizumab

Handelsname: Nucala®
Englisch: mepolizumab

1 Definition

Mepolizumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper gegen Interleukin 5. Er wird zur Therapie des refraktären eosinophilen Asthmas eingesetzt.

2 Chemie

Mepolizumab ist ein vollständiger humanisierter, monoklonaler IgG-Antikörper, dessen Molekulargewicht etwa 149 kDa beträgt.

3 Wirkungsweise

Mepolizumab bindet mit hoher Spezifität an humanes Interleukin 5 (IL-5), welches ein wichtiges Zytokin für Wachstum, Differenzierung, Rekrutierung, Aktivierung und Überleben von Eosinophilen ist. Der Wirkstoff hemmt die Bindung des IL-5 an seinen Rezeptor auf der Zelloberfläche der Eosinophilen.

4 Pharmakokinetik

Bei subkutaner Applikation beträgt der Zeitraum bis zur maximalen Plasmakonzentration 4 bis 8 Tage; die Bioverfügbarkeit bewegt sich zwischen 64 bis 80%. Die Metabolisierung erfolgt über proteolytische Enzyme - die Halbwertszeit beträgt ungefähr 20 Tage.[1]

5 Indikation

6 Darreichungsform

Mepolizumab wird als Injektionslösung verabreicht.

7 Dosierung

Die Dosis für Erwachsene beträgt 100 mg subkutan, verabreicht alle 4 Wochen.[1]

Hinweis: Diese Dosierungsangaben können Fehler enthalten. Ausschlaggebend ist die Dosierungsempfehlung in der Herstellerinformation.

8 Nebenwirkungen

Folgende Nebenwirkungen sind bekannt:[1]

9 Wechselwirkungen

Da Mepolizumab weder mit Cytochrom-P450-Enzymen, noch mit Effluxpumpen oder proteinbindenden Mechanismen Interaktionen zeigt, wurden keine Untersuchungen zu Arzneimittelwechselwirkungen durchgeführt. Das Risiko einer Wechselwirkung wird jedoch als gering eingeschätzt.[1]

10 Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff

11 Kosten

Die Jahrestherapiekosten pro Patient betragen etwa 17.000 € bei einer Patientengruppe von 2.200 bis 3.500 Patienten.[2]

12 Nutzenbewertung

Nach Einschätzung des IQWiG zeigt Mepolizumab im Vergleich zur zweckmäßigen Vergleichstherapie keinen Zusatznutzen.[2] Einige Autoren sehen die Therapie mit Mepolizumab für eine Subgruppe von Patienten mit schwerem eosinophilem Asthma jedoch als therapeutischen Fortschritt an.[3]

13 Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Fachinformation Nucala®, 100mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung, Gelbe Liste, aufgerufen am 31.01.2019
  2. 2,0 2,1 Nutzenbewertung gemäß § 35a SGB V des IQWiG zu Mepolizumab vom Dezember 2018, abgerufen am 31.01.2019
  3. -Asthma-bronchiale-Mepolizumab-koennte-sich-fuer-eine-Subgruppe-eignen Schweres Asthma bronchiale: Mepolizumab könnte sich für eine Subgruppe eignen, Deutsches Ärzteblatt 07/2015, abgerufen am 31.01.2019

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

54 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: