Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Chronisch-progressive externe Ophthalmoplegie

Synonyme: CPEO, Chronisch-progrediente externe Ophthalmoplegie

1 Definition

Die chronisch-progressive externe Ophthalmoplegie bezeichnet eine progrediente Lähmung der äußeren Augenmuskeln (Ophthalmoplegie) in Folge mitochondrialer Dysfunktion (Mitochondriopathie).

2 Klassifikation nach ICD-10

H49.4

3 Ätiopathogenese

Als Ursache der CPEO konnten verschiedene Deletionen und eine Punktmutation an Position 3243 der mitochondrialen DNA (mtDNA) identifiziert werden, die multiple Defekte der mitochondrialen Atmungskettenkomplexe verursachen.

4 Klinik

Als Leitsymptome der CPEO gelten

  • eine progrediente äußere Ophthalmoplegie und
  • eine meist beidseitige, selten einseitige Ptosis

4.1 CPEOplus

Die CPEO kann mit muskulären, sowie peripher- und zentral- neurologischen Ausfällen vergesellschaftet sein (CPEOplus- Symptomatik). In Abhängigkeit der betroffenen Gewebe imponieren:

5 Diagnostik

Die Diagnostik der CPEO beinhaltet die Familienanamnese und die Routinediagnostik der Mitochondriopathie:

Bei plus-Symptomatik sind weiterführende Untersuchungen indiziert:

5.1 Differentialdiagnostik

Differentialdiagnostisch ist eine Myasthenia gravis und ein Kearns-Sayre-Syndrom (insbesondere bei Beteiligung von Augen und Herz) auszuschließen.

6 Therapie

Eine kausale Therapie der Erkrankung gibt es zur Zeit (2018) nicht.

Durch hochdosierten Gabe des Coenzym Q10 (Ubichinon) kann die muskuläre Symptomatik gebessert werden. Bei persistierenden Herzrhythmusstörungen ist die Implantation eines Herzschrittmachers indiziert. Als Ultima ratio der progredienten Kardiomyopathie ist eine Herztransplantation in Erwägung zu ziehen.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Mai 2018 um 11:41 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

27.129 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: