Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ophthalmoplegie

Synonyme: Augenmuskellähmung, Ophthalmoplegia
Englisch: ophthalmoplegia

1 Definition

Der Begriff Ophthalmoplegie bezeichnet eine Lähmung der Augenmuskulatur.

2 Einteilung

Man unterscheidet:

  • Ophthalmoplegia externa: Lähmung der äußeren Augenmuskeln
  • Ophthalmoplegia interna: Lähmung der inneren Augenmuskeln
  • Ophthalmoplegia totalis: Kombination beider Lähmungserscheinungen

3 Ätiologie

Die Ursache liegt in einer Läsion eines oder mehrer Hirnnerven, die die Augenmuskeln motorisch innervieren (Okulomotoriusparese, Trochlearisparese, Abducensparese) oder in einer Unterbrechung der internukleären Verbindung der Hirnnervenkerne III und VI (internukleäre Ophthalmoplegie).

Ein weiterer Grund kann eine Mitochondriopathie wie bei der chronisch-progredienten externen Ophthalmoplegie (CPEO) sein. In diesem Fall entsteht die Ophthalmoplegie aufgrund einer Störung der Atmungskette in der mitochondrialen Energiegewinnung. Das wirkt sich besonders auf Systeme aus, die einen hohen Energieverbrauch haben.

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Dezember 2021 um 18:02 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (2.65 ø)

71.084 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: