Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Trochlearisparese

Englisch: trochlear nerve paresis

1 Definition

Als Trochlearisparese bezeichnet man eine Lähmung infolge Läsion des IV. Hirnnerven (Nervus trochlearis).

2 Ätiologie

In Frage kommende Ursachen der Läsion können kongenital oder erworben sein. Zu den letzteren gehören unter anderem:

Häufig ist jedoch keine Ursache auffindbar ("idiopathische Trochlearisparese").

3 Klinik

In Folge einer Trochlearisparese kommt es zu einem Ausfall des Musculus obliquus superior. Dieser äußert sich durch ein Übergewicht des antagonistischen Musculus obliquus inferior mit resultierender Blickdeviation des Auges bei entsprechenden Blickbewegungen:

  • Abweichen des Auges nach oben (Höherstand/Vertikaldeviation) bei Blick nach Innen (Adduktion)
  • Abweichen des Auges nach oben bei Blicksenkung (Depression), am stärksten ausgeprägt in Adduktionsstellung
  • Abweichung (Verrollung) des Auges nach Außen

Die Blickfehlstellungen bedingen das Auftreten von Doppelbildern (Diplopie), die durch Kopfneigung (okulärer Schiefhals) zur kontralateralen Seite kompensiert werden.

4 Diagnostik

Die Diagnostik der Trochlearisparese erfolgt durch entsprechende Funktionsprüfung des Nervus trochlearis (Folgebewegungen), wobei die oben genannten Blickabweichungen auftreten.

Eine vertikale Blickdeviation mit Diplopie kann durch den Bielschowsky-Test provoziert werden, bei dem der Kopf zur ipsilateralen Seite geneigt wird.

5 Ursachenabklärung

Die Ursachenabklärung umfasst:

6 Therapie

6.1 Kausale Therapie

Die Therapie der erworbenen Trochlearisparese erfolgt ursachenabhängig durch

6.2 Symptomatische Therapie

Die symptombezogene Therapie beruht auf einem Korrektur des Schielens mittels

  • Prismengläsern oder
  • Operation

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4 ø)

59.341 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: