Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ovarialinsuffizienz

Englisch: ovarian insufficiency

1 Definition

Als Ovarialinsuffizienz werden Veränderungen der Ovarialfunktion (Insuffizienz) bezeichnet, die zu einer Störung der Follikelreifung führen. Klinisch äußert sich die Ovarialinsuffizienz in Zyklusanomalien mit unreglmäßigen oder ausbleibenden Regelblutungen.

2 Einteilung

Verschiedene Arten der Ovarialinsuffizienz sind durch charakteristische Veränderungen gekennzeichnet:

Sekundäre Formen der Ovarialinsuffizienz beruhen auf hormonellen Veränderungen, welche die Funktion des Ovars beeinflussen:


siehe auch POF-Syndrom

Fachgebiete: Gynäkologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

7 Wertungen (1.86 ø)

11.738 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: