Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bezafibrat

Handelsnamen: Befibrat u.a.
Synonyme: Bezafibratum
Englisch: Bezafibrate

1 Definition

Bezafibrat ist ein lipidsenkender Arzneistoff aus der Gruppe der Fibrate und wird vor allem in der Therapie von Fettstoffwechselstörungen eingesetzt.

2 Indikationen

Geeignete Indikationen für eine Behandlung mit Bezafibrat stellen primäre und sekundäre Hyperlipidämien dar. Der Wirkstoff wird im Rahmen der Behandlung von Fettstoffwechselstörungen zusätzlich zu nicht-medikamentösen Therapien (z.B. Diät/Gewichtsabnahme, Sportaktivitäten) eingesetzt. Darüber hinaus kommt das Arzneimittel auch als Alternative zu anderen Wirkstoffen aus der Gruppe der Statine zum Einsatz, wenn sie nicht angewendet werden dürfen bzw. nicht vertragen werden.

3 Allgemeines

Bei Bezafibrat handelt es sich um einen Lipidsenker aus der Gruppe der Fibrate, der in Form von Dragees, Filmtabletten und Retard-tabletten oral appliziert wird.

4 Wirkmechanismus

Das Arzneimittel senkt Blutfettwerte und verstärkt den Fettstoffwechsel. Dies erfolgt durch die Aktivierung nukleärer Rezeptoren aus der Familie der PPAR (peroxisome proliferator-activated receptors) und der damit einhergehenden Regulierung der Gene, die im Lipid- und Glucosestoffwechsel eine bedeutende Rolle spielen. Neben der Senkung der Triglyceridwerte im Blut wird eine leichte Zunahme des HDL-Cholesterins bzw. Abnahme des LDL-Cholesterins beobachtet.

5 Unerwünschte Arzneimittelwirkungen

6 Kontraindikationen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (3.67 ø)

10.047 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: