Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rechtsventrikuläre Ausflusstrakttachykardie

Synonym: RVOT
Englisch: right ventricular outflow tract tachycardia

1 Definition

Die rechtsventrikuläre Ausflusstrakttachykardie, kurz RVOT, ist die häufigste idiopathische ventrikuläre Tachykardie (VT). In der Regel liegt keine strukturelle Herzerkrankung vor.

2 Ätiologie

Der Entstehungsort der RVOT liegt im Myokard des rechtsventrikulären Ausflusstrakts, im oberen Septum oder im Trikuspidalring. Ausflusstrakttachykardien gehen in über 80 bis 90 % der Fälle vom rechtsventrikulären Ausflusstraktes aus.

Eine weitere mögliche Ursache kann eine arrhythmogene rechtsventrikuläre Dysplasie (ARVD) sein, also die Umwandlung von Herzmuskelgewebe in Fett oder Bindegewebe. Dieses Gewebe ist nicht in der Lage, sich an der Herzmuskelarbeit zu beteiligen, und verhält sich während der Herzkontraktion passiv.

3 Klinik

Die klinischen Symptomatik einer rechtsventrikulären Auflusstrakttachykardie umfasst:

Mögliche Trigger der RVOT sind sympathische Reize wie Stress, Aufregung oder Angst, aber auch Stumulantien wie Coffein. Bei Frauen können hormonelle Einflüsse bestimmend sein.

Die RVOT verläuft in der Regel benigne, gelegentlich auch asymptomatisch. Maligne Formen mit Komplikationen wie Bewusstseinsverlust oder Kreislaufstillstand sind selten, kommen aber vor.

4 EKG-Merkmale

Die Diagnose wird durch das 12-Kanal-EKG gestellt. Typische EKG-Veränderungen einer RVOT sind:

5 Therapie

Da die RVOT überwiegend bei jungen und gesunden Patienten ohne strukturelle Herzerkrankung auftritt, wird diese Tachykardieform oft sehr gut toleriert und hämodynamische Instabilität ist selten.

Die initiale Therapie ist von der hämodynamischen Situation des Patienten abhängig:

Wenn als Ursache der RVOT eine arrhythmogene rechtsventrikuläre Kardiomyopathie diagnostiziert wird, ist die Therapie mit Adenosin nicht erfolgreich.

6 Quellen


7 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 3. August 2022 um 10:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (4.6 ø)

Copyright ©2022 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: