Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vareniclin

Synonyme: ChampixR, Vareniclinum
Englisch: Varenicline

1 Definition

Vareniclin ist ein Arzneimittel, das über Wirkung auf Nikotinrezeptoren zur Erleichterung der Tabakentwöhnung beitragen soll. Es leitet sich chemisch vom Cytisin (Inhaltsstoff des Goldregens) ab.

2 Wirkmechanismus

Vereniclin ist ein partieller Agonist an dem α4β2-Subtyp der nikotinischen Acetylcholin-Rezeptoren, der an der Suchtentstehung maßgeblich beteiligt ist. Durch den partiellen Agonismus können Entzugssymptome gelindert und gleichzeitig (weil das Nikotin nun nicht mehr auf dopaminerge Zentren wirken kann) die Effekte von extern zugeführtem Nikotin minimiert werden.

3 Indikationen

4 Kontraindikationen

5 Einnahmedauer

Der Rauchstopp sollte mit Vareniclin innerhalb von 8 Tagen erfolgen. Dazu soll der Patient einen Tag festlegen, ab dem er nicht mehr raucht und danach mit der Einnahme des Medikamentes beginnen. Anschließend wird Vereniclin in einer täglichen Dosierung von 1-2mg pro Tag verabreicht, wobei die Dosis zu Beginn nur langsam gesteigert werden sollte. Die empfohlene Einnahmedauer beträgt 12 Wochen, bei Bedarf kann die Einnahme auch um weitere 12 Wochen verlängert werden. Bei Patienten mit hohem Rückfallsrisiko empfiehlt es sich die Dosis langsam wieder auszuschleichen. Bei Patienten mit Niereninsuffizienz ist eine Dosisanpassung erforderlich.

6 Nebenwirkungen

7 Wechselwirkungen

Fachgebiete: Pharmakologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

17 Wertungen (3.71 ø)

14.856 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: