Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Perineum

Synonym: Damm
Englisch: Perineum

1 Definition

Das Perineum ist der Gewebebezirk zwischen dem Anus und den äußeren Geschlechtsorganen. Das männliche Perineum wird vom Anus und vom Ansatz des Skrotums (Hodensack) begrenzt, das weibliche Perineum vom Anus und der hinteren Kommissur der großen Schamlippen.

2 Anatomie

Topografisch betrachtet ist das Perineum der zentrale Teil der Regio perinealis (Dammregion). Es wird hauptsächlich durch Muskeln gebildet, die zur Beckenbodenmuskulatur gehören. Das bedeckende Haut- und Unterhautgewebe ist reichlich sensibel innerviert, was seine Bedeutung als erogene Zone unterstreicht. Die sensible Innervation erfolgt über Äste des Nervus pudendus.

2.1 Arterielle Versorgung

Die Äste der Arteria iliaca interna versorgen Beckenwand- und boden:

2.2 Venöser Abfluss

Die eben genannten Arterien werden von gleichnamigen, entgegengerichteten Venen begleitet. Die Äste der Arteria iliaca interna (gleich der Arteria iliaca externa) liegen jeweils zwischen zwei Venen.

2.3 Lymphabfluss

Im Allgemeinen erfolgt der Lymphabfluss des Beckenbodens entlang der Blutgefäße.

2.4 Innervation

3 Klinik

Bei Geburten kann es durch die starke Dehnung der Gewebsregion zu einem Dammriss kommen. Als Prophylaxe wird im klinischen Umfeld - wenn notwendig - eine gezielte Inzision, der sogenannte Dammschnitt, vorgenommen.

In der englischen Literatur wird oft pragmatisch vereinfacht. Außerdem haben die Amerikaner weniger mit Latein am Hut, das von den europäischen Anatomen nach wir vor hochgehalten wird. Dem englischen "perineum" entspricht nach unserer Lingo hier die Dammregion "Regio perinealis".
#2 am 16.05.2018 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt)
Bei der Verwendung des Begriffes "Perineum" herrscht wohl kein Konsens. In der meisten deutschen Literatur ist wie hier dargestellt nur die Begrenzung zwischen Anus und äußeren Geschlechtsteilen gemeint. In eher vorwiegend englischer Literatur ist oft mit Peritoneum, weitreichender die gesamte inferiore Region des Beckens bezeichnet, inklusive urogenital Region und Anus(http://teachmeanatomy.info/pelvis/areas/perineum/). Hat jemand einen Hinweis welche Verwendung Vorrang hat bzw. ob eine vllt. sogar falsch ist?
#1 am 16.05.2018 von Jakob Faller (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (3.36 ø)

75.445 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: