Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kennmuskel

Synonym: Segmentkennmuskel
Englisch: segment-indicating muscle

1 Definition

Als Kennmuskel wird in der Anatomie und Neurologie ein vorwiegend durch ein einziges Spinalsegment innervierter Muskel bezeichnet. Abzugrenzen hiervon ist der Begriff des Leitmuskels.

2 Hintergrund

Kennmuskel werden zwar vorwiegend, aber nicht ausschließlich von einem einzigen Segment versorgt, sodass die Läsion des Segments bzw. der Spinalnervenwurzel meist nicht zu einer Plegie, sondern nur zu einer Parese führt. Die Kennmuskeln erlauben wie die Dermatome der Hinterwurzeln einen Rückschluss auf die Lokalisation einer Nervenläsion.

3 Liste der Kennmuskeln

Nervenwurzel Kennmuskel Weitere Kennmuskeln Kennreflexe
C3/4
C5
  • M. deltoideus (C4-5)
C6
  • M. biceps brachii (C5-6)
C7
C8
L1
L2
  • M. iliopsoas
L3
  • M. quadriceps femoris (L2-4)
  • PSR
  • Adduktorenreflex
L4
  • M. iliopsoas (L1-4)
  • M. quadriceps femoris (L2-4)
  • Mm. adductores (L2-4)
  • M. gluteus medius (L3-5)
  • M. tibialis posterior (L4-5)
  • kurze Fußmuskeln (L3-4)
L5
  • TPR
  • Achillessehnenreflex (ASR)
S1
  • M. gluteus maximus
  • M. biceps femoris
  • M. soleus
  • ASR

Beachte: Angaben zu Kennmuskeln unterscheiden sich erheblich je nach Autor.

siehe auch: radikuläres Syndrom

4 Literatur

Diese Seite wurde zuletzt am 29. September 2021 um 08:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

20 Wertungen (3.4 ø)

174.585 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: