Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

TRP-Kanal

(Weitergeleitet von TRP-Rezeptor)

Synonyme: TRP-Rezeptor
Englisch: transient receptor potential channel

1 Definition

TRP-Kanäle sind eine Familie von ligandengesteuerten Ionenkanälen, die bei Aktivierung einen Einstrom von Kationen ermöglichen. Sie spielen v.a. eine Rolle in der Temperatur- und Schmerzwahrnehmung.

2 Biochemie

TRP-Kanäle bestehen aus sechs Transmembrandomänen, die jeweils die Zellmembran durchziehen. Die Porenschleife befindet sich dabei zwischen Segment 5 und 6 des Ionenkanals. Die N- und C-Termini liegen auf der zytosolischen Seite der Zellmembran.

3 Physiologie

TRP-Kanäle sind nichtselektive Kationenkanäle, die für unterschiedliche Kationen permeabel sind, u.a. für Natrium (Na+), Kalium (K+), Calcium (Ca2+) und Magnesium (Mg2+).

Es handelt sich bei der Familie der TRP-Känale um polymodale Rezeptoren, die durch verschiedene extrazelluläre und intrazelluläre Stimuli aktiviert werden. Sie spielen u.a. eine wichtige Rolle bei der Thermozeption (Kälte- und Wärmeempfinden) sowie bei der Geschmacks- und Schmerzwahrnehmung.

4 Einteilung

Man kann TRP-Kanäle einerseits in Unterfamilien gliedern oder sie nach ihren funktionellen Eigenschaften einteilen:

4.1 ... nach Unterfamilien

In Hefen wurde kürzlich die achte TRP-Familie identifiziert und als TRPY bezeichnet. Der prominenteste Vertreter dieser Familie ist der TRPY1-Kanal.

4.2 ... nach Funktion

  • Thermozeption: TRPM2, TRPM8, TRPV1, TRPV3 und TRPV4. Noch umstritten ist, ob TRPV2, TRPA1 und TRPM3 eine Rolle in der Temperaturwahrnehmung spielen.
  • Nozizeption: TRPA1, TRPV1, eventuell TRPM3.

4.3 ... nach Phylogenetik

Nach Denis und Cyert werden die TRP-Kanäle phylogenetisch wie folgt unterteilt:

  • Long TRP
  • Short TRP
  • Fungal TRP
  • Osm-9-like TRP

5 Klinik

Die Bedeutung der TRP-Kanäle wird v.a. durch die Anzahl an genetisch bedingten Erkrankungen deutlich, die durch eine Mutationen in dem jeweils zugrunde liegenden TRP-Gen verursacht werden. Eine aberrante TRP-Funktion kann sich u.a. durch eine Vielzahl verschiedener Störungen manifestieren, die u.a. das Skelett, die Haut, das Nervensystem, die Sinnesorgane, die Nieren und das Herz betreffen.

6 Pharmakologie

Aufgrund ihrer Vielfältigkeit besteht ein großes pharmakologisches Interesse an den TRP-Kanälen. Verbindungen, die TRPV1, TRPV3, TRPV4, TRPA1 und TRPM8 modulieren, werden bereits (2020) in klinischen Studien evaluiert.

7 Literatur

  • Ramsey et al.: An introduction to TRP channels [1]
  • Moran et al.: TRP Channels as Potential Drug Targets [2]

Tags:

Fachgebiete: Pharmakologie, Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 11. März 2021 um 10:03 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.25 ø)

11.900 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: