Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

TRPC6

Synonym: Transienter Rezeptor-Potential-Kationenkanal, klassische Unterfamilie, Subtyp 6
Englisch: transient receptor potential canonical 6

1 Definition

TRPC6 ist ein transmembranärer, ligandengesteuerter, unselektiver Kationenkanal aus der Gruppe der TRP-Kanäle.

2 Physiologie

Physiologisch wird TRPC6 durch Diacylglycerol (DAG) aktiviert und bewirkt unter anderem einen Einstrom von Calciumionen. TRPC6 ist ein wichtiger Bestandteil der Schlitzmembran in Nierenglomeruli. Er kommt jedoch auch z.B. im ZNS oder in der Haut vor.

3 Klinische Bedeutung

Mutationen von TRPC6 führen zu einer Form der familiären fokal sklerosierenden Glomerulonephritis.

Hyperforin, ein Inhaltsstoff des Johanniskrauts, bewirkt eine Aktivierung von TRPC6. Folge ist eine erhöhte intrazelluläre Ca2+-Konzentration. Dies stimuliert in der unteren Epidermis die Proliferation der Keratinozyten, in der oberen Epidermis die Differenzierung und Verhornung. Die topische Gabe von Hyperforin könnte daher vorteilhaft bei atopischer Dermatitis oder Psoriasis sein.[1][2]

Weiterhin bewirkt Hyperforin über TRPC6 eine Hemmung des neuronalen Reuptakes (Wiederaufnahme von Neurotransmitter). Dies könnten eine Erklärung für die antidepressive Wirkung des Johanniskrauts sein.[3][4]

Außerdem spielt TRPC6 bei der Entstehung von Juckreiz eine Rolle.[5]

4 Quellen

  1. Müller M et al. Specific TRPC6 Channel Activation, a Novel Approach to Stimulate Keratinocyte Differentiation, J Biol Chem. 2008 Dec 5; 283(49): 33942–33954, aberufen am 20.08.2019
  2. Leuner K et al. Hyperforin-a key constituent of St. John's wort specifically activates TRPC6 channels, FASEB J. 2007 Dec;21(14):4101-11, abgerufen am 20.08.2019
  3. Chatterjee SS et al. Hyperforin as a possible antidepressant component of hypericum extracts Life Sciences Vol. 63, Issue 6, 3 July 1998, pp 499-510, abgerufen am 20.08.2019
  4. Müller WE. Current St John‘s Wort Research From Mode of Action to Clinical Efficacy, Pharmacol Res 2003;47:101 – 109, abgerufen am 20.08.2019
  5. Steinhoff M, Biro T. A TR(I)P to pruritus research: role of TRPV3 in inflammation and itch, J Invest Dermatol. 2009 Mar;129(3):531-5, abgerufen am 20.08.2019

Tags:

Fachgebiete: Pharmakologie, Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

12 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: