Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Roth-Flecken

nach Moritz Roth (1839-1914), Schweizer Pathologe
Englisch: Roth's spots

1 Definition

Roth-Flecken sind retinale Einblutungen, die lange Zeit als pathognomonisch für bakteriell bedingte Endokarditiden galten. Im Falle der Endokarditis entstehen sie durch Vaskulitiden, die Immunkomplex-vermittelt im Rahmen dieser Erkrankung auftreten.

2 Klinik

Bei der Ophthalmoskopie erscheinen die Roth-Flecken als rote rundliche Punkte mit einem abgeblassten Zentrum. Dieses abgeblasste bis weiße Zentrum besteht aus Fibrin, das durch Endotheldefekte ausgetreten ist.

Roth-Flecken treten jedoch nicht nur bei bakteriell bedingten Endokarditiden auf, sondern auch bei anderen Erkrankungen, die mit einer erhöhten Kapillarfragilität einhergehen, zum Beispiel:

Meist sind die Roth-Flecken für den Patienten subjektiv nicht wahrnehmbar.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (3.2 ø)

22.420 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: