logo Einloggen
Bearbeiten
NEU: Log dich ein, um Artikel in persönlichen Favoriten-Listen zu speichern.

Raynaud-Syndrom

Sven Reckort
Arzt | Ärztin
Julijan Stefanovic
Student/in der Humanmedizin
Matthias Hagedorn
Student/in der Humanmedizin
Stud.med.dent. Sascha Alexander Bröse
Student/in der Zahnmedizin
Dr. Josua Decker
Arzt | Ärztin
Dr. Frank Antwerpes
Arzt | Ärztin
Dr. med. Moritz Ahnert
Arzt | Ärztin
Simon Hundeshagen
Student/in der Humanmedizin
HpA Carmen Wolf
Heilpraktiker/in
cand.med Serkant Kuzu
Student/in der Humanmedizin
Georg Graf von Westphalen
Arzt | Ärztin
Sven Reckort, Julijan Stefanovic + 14

nach dem französischen Arzt Maurice Raynaud (1834-1881)
Synonyme: Morbus Raynaud, Weißfingerkrankheit, Digitus mortuus, Reilscher Finger
Englisch: Raynaud's phenomenon

Definition

Beim Raynaud-Syndrom handelt es sich um eine Gefäßerkrankung, die mit Vasospasmen und Minderdurchblutung an den Fingern oder Zehen einhergeht.

ICD10-Code: I73.0

Fachgebiete: Angiologie
394.362 Aufrufe
Geprüfte Änderung
Bearbeitet von Dr. No am 21.03.2024 Geprüft von DocCheck
Letzter Edit: 21.03.2024, 09:04