Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Interstitielles Lungenemphysem

1 Definition

Das interstitielle Lungenemphysem ist eine Form des Lungenemphysems, bei der Luft in das Lungeninterstitium eingepresst wird, jedoch durch einen Ventilmechanismus in der Expirationsphase nicht mehr entweichen kann.

2 Ursachen

Ein interstitielles Lungenemphysem entsteht z.B. bei Überdruckbeatmung, Reanimation, Keuchhusten oder Fremdkörperaspiration. Die Luftblasen sammeln sich im Bindegewebe der Lungensepten und wandern zum Hilus, wo sie ein Mediastinal- oder Hautemphysem hervorrufen können.

Fachgebiete: Pathologie, Pneumologie

Diese Seite wurde zuletzt am 16. April 2020 um 18:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

102 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: