Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lungenhilus

Synonym: Hilum pulmonis
Englisch: hilum of lung, root of lung

1 Definition

Der Lungenhilus ist eine etwa dreieckige Region an der dem Mediastinum zugewandten Seite der Lunge. Hier treten die Lungenarterien (Arteriae pulmonales), die Lungenvenen (Venae pulmonales), die Hauptbronchien (Bronchi principales) mit ihren Begleitgefäßen und die Lymphgefäße - alle gemeinsam als Lungenstiel bezeichnet - in die Lunge ein.

2 Anatomie

Am Lungenhilus geht das innere Pleurablatt (Pleura visceralis) in das äußere Pleurablatt (Pleura parietalis) über und bildet eine weit nach kaudal reichende Manschette, die unterhalb des Hilus das Ligamentum pulmonale formt.

Am rechten Lungenflügel befindet sich der Oberlappenbronchus im Lungenhilus oberhalb der Arteria pulmonalis und liegt somit eparteriell. Am linken Lungenflügel befindet sich der Oberlappenbronchus im Lungenhilus unterhalb der Arteria pulmonalis und liegt somit hyparteriell.

Die Venae pulmonales (Pulmonalvenen) liegen im Hilum pulmonis meist am weitesten ventral.

Tags:

Fachgebiete: Brusteingeweide

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

46 Wertungen (3.15 ø)

144.531 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: