Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mekoniumaspirationssyndrom

Synonym: MAS
Englisch: meconium aspiration syndrome

1 Definition

Als Mekoniumsaspirationssyndrom bezeichnet man eine durch Einatmung (Inspiration) von mekoniumhaltiger Amnionflüssigkeit bedingte schwere Atemnot des Neugeborenen.

2 Ätiolopathogenese

Die vorgeburtliche Abgabe von Mekonium erfolgt unter hypoxischen Stresssituationen des ungeborenen Kindes. Kommt es vor oder unter der Geburt zur Fruchtwasseraspiration, dringt das Mekonium in die Lungen ein und verursacht durch eine Verdickung der alveolokapillären Austauschfläche schwere Ventilationsstörungen. Unter Auswaschung des Surfactant und entzündlicher Komplikation (Aspirationspneumonie) kommt es zur Atelektasenbildung bei gleichzeitigem Auftreten obstruktionsbedingter überblähter Lungenareale (Lungenemphysem).

3 Klinik

Klinisch imponiert das Mekoniumaspirationssyndrom durch eine schwere Dyspnoe mit Zyanose (Asphyxie), Muskelhypotonie und fakultativer Schocksymptomatik.

4 Diagnostik

Die orientierende Diagnostik erfolgt anhand des Befundbildes und dem Nachweis von Mekoniumrückständen an Haut und Schleimhäuten. Zur Abschätzung des Schweregrades und der Verlaufskontrolle dient die Röntgen-Thorax-Untersuchung.

5 Therapie

Das MAS gilt als akut lebensbedrohlicher und potentiell reanimationspflichtiger Notfall. Nach initialem Absaugen der oberen Atemwege ist eine endotracheale Intubation mit tiefem Absaugen und anschließender Maschinenbeatmung unter intensivmedizinischer Überwachung indiziert. Darüberhinaus kann eine Surfactantsubstitution erwogen werden.

siehe auch: Atemnotsyndrom des Neugeborenen

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (3.17 ø)

20.112 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: