Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bortezomib

Handelsname: Velcade®

1 Definition

Bortezomib ist ein Arzneimittel aus der Gruppe der Zytostatika, das zur Behandlung des Multiplen Myeloms (Plasmazytom) eingesetzt wird. Es handelt sich um einen Proteasom-Inhibitor.

2 Strukturformel

Bortezomib.png

3 Wirkungsmechanismus

Bortezomib blockiert die Stoffwechselwege von unkontrolliert proliferierenden Krebszellen, indem es die Proteasomen blockiert. Dadurch wird die Aufspaltung von Eiweißen (Proteolyse) in der Zelle behindert. Krebszellen reagieren auf diese Blockade empfindlicher als normale Körperzellen, so dass es zu einer Hemmung des Tumorwachstums kommt.

4 Indikationen

In Deutschland ist Bortezomib zur Monotherapie von erwachsenen Patienten mit progressiven multiplen Myeloms zugelassen, die mindestens eine vorangehende Therapie durchlaufen haben und die sich bereits einer Knochenmarktransplantation unterzogen haben oder die für eine Knochenmarktransplantation nicht geeignet sind.

Bortezomib ist in Kombination mit Melphalan und Prednison für die Behandlung erwachsener Patienten mit bisher unbehandeltem multiplem Myelom indiziert, die für eine Hochdosis-Chemotherapie mit Knochenmarktransplantation nicht geeignet sind.

5 Applikation

Bortezomib 3,5 mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung ist sowohl zur intravenösen als auch subkutanen Anwendung bestimmt. Bortezomib 1 mg Pulver ist hingegen zur Herstellung einer Injketionslösung bestimmt, die ausschließlich zur intravenösen Anwendung kommt.Die Anwendung von Bortezomib über andere Applikationswege darf nicht erfolgen. Intrathekale Anwendungen hatten letale Ausgänge zur Folge.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.71 ø)

22.641 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: